Abfall und Wertstoffe

  • 08122 / 9998450 (nur zu den Öffnungszeiten)

Dienstag bis Freitag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  • 08083 / 1459

Öffnungszeiten:

Montag, Freitag: 07:30-12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 12:45-16:30 Uhr
Samstag: 08:00-12:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Winterzeit 01.11.-31.03.)
Dienstag: 15.30 - 18.00 Uhr
Freitag:    15.00 - 18.00 Uhr (01.11.-31.03.)

Öffnungszeiten Sommerzeit (01.04.-31.30.)
Dienstag: 15.30 - 18.00 Uhr
Freitag:    14.00 - 18.00 Uhr

 

Der Recyclinghof Moosinning wird am 15. Januar 2020 in Betrieb genommen.

Öffnungszeiten Winterzeit (01.11-31.03.):
Mittwoch: 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Sommerzeit (01.04.-31.10.):
Mittwoch: 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Zusätzlich bietet der Recyclinghof auch die Annahme von Sperrmüll an. Kosten hierfür:
0,25 cbm =   2,50 Euro
0,50 cbm =   5,00 Euro
1,00 cbm = 10,00 Euro

Häckselaktion für Schnittgut von Bäumen am 12.03. und 13.03.2020

Einsatz des Landkreishäckslers (Großhäcksler) – das ist zu beachten!

Als weitgreifende Maßnahme der Abfallvermeidung bietet der Landkreis Erding die Zerklei­nerung von holzigen Gartenabfällen durch den Häckselservice an. Um einen reibungslosen Einsatz des Landkreishäckslers zu gewährleisten, gibt das Landratsamt Erding hierzu einige wichtige Informationen.

Grundsätzliches:

  • Grundsätzlich wird die Dienstleistung nur für private Hausgärten erbracht, die eine Veran­lagung mit Hausmülltonnen besitzen und die sich für den Häckseldienst angemeldet sind. Für Forsthölzer kann die Leistung nicht in Anspruch genommen werden!
  • Jeder Hausgarten wird nur einmal je Häckselaktion angefahren – auch dann, wenn die maximale Häckseldauer nicht ausgeschöpft ist.
  • Die maximale Häckseldauer beträgt pro Einsatzort 10 Minuten.
  • Kosten für einen länger dauernden Einsatz werden direkt zwischen Leistungsempfänger und Häckselunternehmer abgerechnet.
  • Eine Anmeldung von Vereinen (Sport-, Fischerei- und sonstige Vereine) ist grundsätzlich nur in Absprache mit dem Fachbereich Abfallwirtschaft im Landkreis Erding möglich.

Der Häckseldienst des Landkreises Erding ist eine kostenintensive Leistung, die aus dem Abfallgebührenhaushalt bezahlt wird. Um eine zügige und damit kostensparende Abwicklung zu gewährleisten sind die folgenden Voraussetzungen zu schaffen:

  • Der Häckslereinsatz erfolgt nur für angemeldete Grundstücke. Die Leistung wird nicht für Grundstücke erbracht, die erst am Häckseltag vom Grundstückseigentümer oder dessen Beauftragten genannt werden.
  • Die Zufahrt zum Einsatzort sollte entsprechend dimensioniert sein. Die Mindestzufahrts­breite beim Großhäcksler 4,0 m. Kurven müssen 5,0 m breit sein.
  • Das Häckselgut soll nicht flächig verstreut, sondern zu Haufwerken so aufgeschichtet sein, dass die Hölzer ohne großen Aufwand entnommen werden können. Die Hölzer gel­ten als nicht häckselbar, wenn sie mit Lastwagen oder Anhängern abgekippt oder mit Frontladern zusammengeschoben werden. Faustzahl für die Höhe des Haufwerkes: 1,0 m.
  • Kleinstmengen bis zu 1 m³ können nicht gehäckselt werden. Diese bitten wir entweder am Recyclinghof Moosinning oder Eichenried zu entsorgen.
  • Es dürfen keine Wurzelstöcke zum Häckseln bereitgelegt werden.
  • Bäume sind entsprechend auszuasten.
  • Um den Häcksler nicht zu schädigen, ist darauf zu achten, dass sich keine Fremdstoffe in den Haufwerken befinden. Besonderes Augenmerk gilt hierbei Metallen und Steinen.
  • Es ist nur verhältnismäßig frisches zeitnah angefallenes holziges Material bereitzulegen. Krautiges oder Komposthaufen bzw. Grasschnitt, Laub, Schilf, Topf- und Gemüsepflanzen sind ungeeignet.
  • Die Haufwerke können nicht gehäckselt werden, wenn sie unter Spannungs-, Telefonlei­tungen oder unter Bäumen bereitgestellt werden.

Liegen die genannten Bedingungen bei Eintreffen des Häckseldienstes nicht vor, oder ist das Häckselgut nicht pünktlich bereitgelegt, kann die Leistung nicht erbracht werden. Es besteht hierbei kein Anspruch auf Nachleistung. Dafür bitten wir um Verständnis.

Anmeldeschluss ist der 04.03.2020

Weitere Auskünfte erhalten Sie von der Abfallwirtschaft im Landratsamt Erding, ( 08122/58-1152 oder -1151)

Abfallentsorgung

Containerstellplatz:

Flaschen, Weißblech- und Aluminiumdosen, Papier, Altkleider und Schuhe.

Recyclinghof:

Alteisen, Kfz-Batterien, Bauschutt, Haushaltsbatterien, CDs/DVDs, Kunststofffolien, Gartenabfälle, Holz unbehandelt, Kabel und Buntmetalle, LED-Energiesparlampen, Naturkorken, Speiseöle und –fette, Tonerkartuschen und Patronen.

Bauschutt wird am Recyclinghof bis 100 l im Jahr angenommen. Diese Menge entspricht 10 Eimern mit je 10 l Fassungsvermögen oder etwa der Hälfte des Kofferraumvolumens eines Kleinwagens. Größere Bauschuttmengen gehören direkt zur Bauschuttdeponie oder zur Bauschuttaufbereitung. Wenden Sie sich bitte an Bauschuttrecycling Franz Schindlbeck, Moosinning, Tel. 08123/990818 

Grün- und Gartenabfälle können im Recyclinghof abgegeben werden. Bei Anliefermengen ab 1 cbm wenden Sei sich bitte an die Firma Wurzer, Tel. 08122 / 99 19-0.

Sperrmüll
Kleinstmengen können ab dem 15. Januar 2020 am Recyclinghof in Moosinning, Am Angergraben 1, kostenpflichtig abgegeben werden.
Kosten hierfür: 0,25 cbm = 2,50 Euro, 0,50 cbm = 5,00 Euro, 1,00 cbm = 10,00 Euro
Ansonsten besteht nach wie vor die Möglichkeit, den Sperrmüll 2 x jährlich abholen zu lassen. Siehe Informationen unter dem Punkt "Sperrmüll" weiter unten auf dieser Seite.

Problemmüll

Der Problemmüll beinhaltet eine Vielzahl an Chemikalien, Farben und Putzmitteln.

Was alles zu Problemmüll zählt, können Sie der Abfallfibel entnehmen bzw. sich anhand der App des Landkreises Erding anzeigen lassen. Die jeweiligen Termine für die Abgabe können Sie dem Entsorgungskalender (am Ende der Seite) entnehmen.

Telefonische Auskunft:
Haus- und Gewerbemüll: Tel. 08122 / 581317
Mülltonnenveranlagung:   Tel. 08122 / 581222

 

Elektro- und Elektronikgeräte

Bringen Sie Ihre defekten Elektro- und Elektronikgeräte kostenlos an den Recyclinghof Erding-Rennweg.
Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 14.00-18.00 Uhr, Samstag: 9.00-14.00 Uhr oder zur Kreismülldeponie Isen (Kontaktdaten s.o.).

Grüncontainer auf den Friedhöfen Moosinning und Eichenried

Die Grüncontainer auf den Friedhöfen in Eichenried und Moosinning sind ganzjährig geöffnet.

Die Grabinhaber werden gebeten, Grünabfälle in den Containern zu entsorgen. Darunter fallen keine Blumenkränze. Wir bitten, diese an den Recyclinghöfen zu entsorgen.

Für Grablichter steht ein Behälter bereit.

Beim Friedhof Eichenried bitten wir, die Grünabfälle nicht auf dem Waldweg zu entsorgen.

Vielen Dank!

 

 

Restmüll / gelbe Säcke

Gelbe Säcke liegen im Rathaus sowie den Recyclinghöfen aus. Diese sind kostenlos.

 

Restmüllsäcke sind für 3,00 Euro im Rathaus an der Kasse erhältlich.

 

 

Sperrmüll

Im April 2018 wurde zusätzlich zum Sperrmüll-Abholdienst der Sperrmüllgutschein eingeführt. Mit dem Gutschein soll den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Erding die Gelegenheit gegeben werden, auch außerhalb der festgelegten Abholzeiten kleine Mengen Sperrmüll kostenlos zu entsorgen.

Die jährliche Freimenge beträgt zwei Kubikmeter Sperrmüll pro Haushalt. Wenn es mehr als 2 Kubikmeter sind, wird eine Gebühr von 10 Euro pro angefangenen halben Kubikmeter erhoben. Diese Gebühr ist bei der Abholung in bar zu enrichten. Sofern keine Barzahlung erfolgt, können die Mehrmengen nicht mitgenommen werden.

Abgeholt werden bewegliche Gegenstände der Haushaltsführung, die wegen ihrer Größe nicht in die Restmülltonne passen. Dazu gehören Möbel wie Schränke, Tische, Stühle, Kommoden, Polstermöbel wie Sofas in verschiedenen Formen, Sessel, Schlafmöbel wie Betten, Lattenroste, Matratzen, Bodenbeläge wie Teppiche oder Teppichböden.

Nicht mitgenommen wird Restmüll wie etwa Windeln und Kleinteile, die auch in die Restmülltonne passen oder Abfälle, die wegen ihrer Übergröße und ihres Gewichts nicht verladen werden können. Ausgeschlossen sind außerdem Elektro- und Elektronikgeräte (u.a. auch Heimtrainer mit elektronischer Anzeige), Autoreifen oder Gegenstände aus Eisen oder Buntmetallen. Auch nicht mitgenommen werden Abfälle von Bau-, Abbruch- und Sanierungsarbeiten wie beispielsweise Rigips- und Dämmplatten, Dachpappen, Fenster und Fensterstöcke, verschmutzte Folien sowie Wertstoffe, die über die Recyclinghöfe zu entsorgen sind.

Eine Meldekarte erhalten Sie im Bürgeramt des Rathauses oder im Landratsamt. Außerdem befindet sich eine Meldekarte am Ende der Abfallfibel, welche ebenfalls im Rathaus erhältlich ist.

Bitte füllen Sie die Anmeldung sorgfältig aus und geben diese innerhalb der Anmeldefristen im Rathaus oder im Landratsamt Erding ab. Die Anmeldung kann auch unter Beachtung der Anmeldefrist auf dem Postweg, per Fax oder per E-Mail verschickt werden. Bitte geben Sie auch immer die einzelnen Gegenstände an, die abzuholen sind.

Die Meldefrist für die Frühjahrsabholung ist der 19.02.2020,
die Meldefrist für die Herbstabholung ist der 09.09.2020.

Der Abholtermin mit dem entsprechenden Zeitfenster wird Ihnen etwa zwei Wochen vor der Abholung schriftlich mitgeteilt. Richten Sie Ihre Rückfragen zum Abholtermin bitte direkt an das beauftragte Logistikunternehmen. Die Telefonnummer des Dienstleisters finden Sie auf der Terminmitteilung.

Wenn der Termin für Sie entfällt, teilen Sie uns das bitte rechtzeitig vorher mit: Telefon: 08122 / 58-1550.

Seit 1. April. 2018 gibt es nun auch die Möglichkeit, Sperrmüll außerhalb der Abholfristen kostenlos zu entsorgen. Hierbei handelt es sich um eine jährliche Freimenge von 200 kg, die selbst und direkt zur Müllumladestation Isen zu liefern ist. Diese ist aber nur wahlweise zum Sperrmüllabholdienst möglich. Wer sich also bereits innerhalb eines Kalenderjahres für den Sperrmüllabholdienst angemeldet hat, hat keinen Anspruch mehr auf die kostenlose Freimenge an der Müllumladestation Isen und umgekehrt. Die kostenlose Annahme erfolgt in Isen nur gegen Vorlage eines Sperrmüllgutscheines, der im Rathaus, Bürgeramt sowie im Landratsamt erhältlich ist.

Die jährliche Freimenge bei der Direktanlieferung zur Müllumladestation Isen orientiert sich, anders als beim Sperrmüllabholdienst, nach dem Gewicht und beträgt 200 kg; das ermittelte Durchschnittsgewicht für zwei Kubikmeter Sperrmüll. Die darüber hinausgehenden Mengen sind nach dem üblichen Gebührensatz zu bezahlen, die Gebühr beträgt hierfür pro 100 kg 17,50 Euro.

Die bisherigen Sperrmüllanmeldestellen sind weiterhin nutzbar. Hier wird Sperrmüll kostenpflichtig angenommen. Möglich ist das an den Recyclinghöfen Erding-Langengeisling, Dorfen, Hörlkofen, Neufinsing, Oberding, Taufkirchen/Vils, Wartenberg und an der Müllumladestation Isen.

Die Gebühren sind hier volumenbezogen und betragen 5 Euro je halben Kubikmeter. An der Müllumladestation Isen erfolgt die Gebührenfestsetzung nach dem Gewicht. Die Kosten pro Gewichtstonne betragen 175 Euro.

Kreismülldeponie Isen, Baumgartner Bogen 1, 84424 Isen, Tel. 08083 / 1459

Öffnungszeiten:

Montag, Freitag: 07:30-12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 12:45-16:30 Uhr
Samstag: 08:00-12:00 Uhr