Informationen des Staatlichen Bauamtes

Gfällachbrücke
Die Arbeiten an der Gfällachbrücke sind ein großes Stück vorangekommen. Die beiden Widerlager an der Gfällachbrücke sind fertig, der Uferbereich ist befestigt. Am 23. August wurden die Fertigteile des Überbaus eingehoben, in den nächsten Tagen wird der Überbau fertig betoniert. Dann folgen die Abdichtungsarbeiten und die Brückenkappen. Voraussichtlich noch im September wird die Brücke fertig. Genutzt werden kann sie dann allerdings noch nicht, weil die Straßenanschlüsse auf beiden Seiten der Brücke noch fehlen.

Ortsdurchfahrt
In der Ortsdurchfahrt selbst ist der neue Regenwasserkanal fertiggestellt. Bereits fertig im Boden verlegt ist ein Teil der neuen Wasserleitung im westlichen Abschnitt zwischen Am Vierergraben und Finkenstraße mit allen Hausanschlüssen sowie neue Leitungen der Telekommunikationsanbieter Telekom und Vodafone. Zudem hat der örtliche Gasversorger die Bauarbeiten genutzt, um neue Hausanschlüsse zu verlegen.
Im westlichen Abschnitt zwischen Am Vierergraben und Finkenstraße haben die Arbeiter begonnen, die sogenannten Straßensinkkästen (Gullys) herzustellen, in die später das Regenwasser laufen wird. Zudem ist sukzessive der alte Gehweg entfernt worden. Das führt leider dazu, dass es stellenweise für Fußgänger eine Zeitlang unbequemer wird. Eine Gehwegseite wird für die Anlieger jeweils begehbar gehalten. Außerdem haben wir damit begonnen, die neuen Randsteine (Borde) zu setzen und die Gehwege zu bauen.
Die parallel dazu laufende Verlegung der Wasserleitung im zweiten Bauabschnitt zwischen der Finkenstraße und der Gfällach ist schon weit fortgeschritten. Es folgen Überprüfungen an der Wasserleitung, bevor die Hausanschlüsse hergestellt werden können. Danach geht es auch dort mit den Arbeiten am Gehweg und an der Straße weiter.

Bei einer Baustelle mit so vielen Beteiligten können zwar einige Arbeiten parallel ausgeführt werden, viele Arbeiten sind aber nur nacheinander möglich. Deshalb wirken sich Verzögerungen dann auf den gesamten Bauablauf aus. Der Verlegung der Versorgungsleitungen nimmt mehr Zeit in Anspruch als ursprünglich geplant. Bei einzelnen Baumaterialien, z.B. bei Rohren, kam es zudem zu Lieferschwierigkeiten. Auch die starken Regenfälle führten immer wieder zu Unterbrechungen der Arbeiten. Wenn das Wetter mitspielt, wird im Abschnitt zwischen Am Vierergraben bis Finkenstraße noch im September asphaltiert.

Die Verkehrsfreigabe der gesamten Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr ist nun im Laufe des Monats November vorgesehen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die Informationen zum aktuellen Stand der Arbeiten an der B 388 Ortsdurchfahrt Eichenried. 
Zunächst einmal möchte unser Projektteam OD Eichenried Ihnen, liebe Eichenriederinnen und Eichenrieder, unseren großen Dank aussprechen. Trotz der Einschränkungen, die eine solche Baustelle zwangsläufig mit sich bringt, haben Sie sich mit den Gegebenheiten sehr gut arrangiert. Sie haben uns Ihre Bitten und Anregungen stets freundlich mitgeteilt und auch verständnisvoll reagiert, wenn sich etwas nicht so umsetzen hat lassen, wie Sie es sich idealerweise gewünscht hätten. In der Regel haben wir aber immer gemeinsam eine Lösung gefunden. Wo aber stehen wir gerade mit der Baustelle, die wir gemeinsam mit der Gemeinde Moosinning realisieren?


Gfällachbrücke
Die Arbeiten an der Gfällachbrücke sind mittlerweile ein gutes Stück vorangekommen. Die beiden Widerlager an der Gfällachbrücke sind fertig, nun folgt die Befestigung des Uferbereichs. Als nächster größerer Schritt steht der Einhub der Fertigteile für den Überbau an. Voraussichtlich Mitte September ist die Brücke fertig. Genutzt werden kann sie dann allerdings noch nicht, weil die Straßenanschlüsse auf beiden Seiten der Brücke und der Asphalt auf der Brücke noch fehlen.


Ortsdurchfahrt
In der Ortsdurchfahrt selbst ist der neue Regenwasserkanal zu etwa 80 Prozent fertiggestellt. Im westlichen Abschnitt zwischen Am Vierergraben und Finkenstraße beginnen die Arbeiter nun, die sogenannten Straßensinkkästen (Gullys) herzustellen, in die später das Regenwasser laufen wird. Zudem wird sukzessive der alte Gehweg entfernt. Das führt leider dazu, dass es stellenweise für Fußgänger eine Zeitlang unbequemer wird.
Bereits fertig im Boden verlegt ist ein Teil der neuen Wasserleitung sowie neue Leitungen der Telekommunikationsanbieter Telekom und Vodafone. Zudem hat der örtliche Gasversorger die Bauarbeiten genutzt, um neue Hausanschlüsse zu verlegen.
Sobald die Wasserleitung im ersten Bauabschnitt fertig gestellt ist, beginnen wir dort damit, die neuen Randsteine (Borde) zu setzen und die Gehwege zu bauen. Dann folgt das Verlegen der Wasserleitung im zweiten Bauabschnitt.

Bislang spricht also alles dafür, dass wir die Ortsdurchfahrt im Laufe des Oktobers wieder für den Verkehr freigeben können. Haben Sie Fragen zu den Bauarbeiten oder interessiert Sie ein Aspekt der Arbeiten ganz besonders, dann lassen Sie es uns wissen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. B388-Eichenried(at)stbafs.bayern.de

Eine schöne Sommerzeit wünschen Ihnen das Staatliche Bauamt Freising und das Projektteam Sanierung OD Eichenried.

Ausführliche Informationen über die gesamte Baumaßnahme entnehmen Sie bitte der nachstehenden Anwohnerinformation des Staatlichen Bauamtes Freising.

Darüber hinaus hat das Staatliche Bauamt Freising ein E-Mailpostfach eingerichtet, an welches sich die Bürger mit Ihren Anliegen wenden können: B388-Eichenried(at)stbafs.bayern.de


Georg Nagler
Erster Bürgermeister