Wir halten zusammen

Wer will helfen

Die Gemeinde Moosinning sucht Helfer im Alter von 16 bis 25 Jahren, die bereit sind, unseren Seniorinnen und Senioren zu helfen. Zum Beispiel, indem Sie Besorgungen und Botengänge erledigen. Wenn Sie helfen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten  (Tel. 08123 / 9302-21) . Ein Anmeldeformular zum Ausdrucken finden Sie hier.

Wer braucht Hilfe

Zum Schutz unserer Seniorinnen und Senioren wollen wir eine Koordinierungsstelle in der Gemeinde anbieten. Falls Sie Besorgungen zu tätigen haben, die von unseren jungen Helferinnen und Helfern übernommen werden können (Botengänge, Einkäufe, Besorgungen) und das Haus zu ihrem Schutz nicht verlassen möchten, setzen Sie sich bitte mit Frau Rüdiger (Tel. 08123 / 9302- 21) in Verbindung.

Manfred Lex, 2. Bürgermeister
Anneliese Ways, Familien- und Senionreferentin

Internetangebot zum Coronavirus

Der Bayerische Gemeindetag weist auf ein neues, zusätzliches Internetangebot zur Coronavirus-Pandemie unter https://bay-gemeindetag.de/coronavirus/ hin. Die Geschäftsstelle stellt dort alle Informationen für die Kommunalverwaltungen ein.

Bürgertelefon für Corona

Das Landratsamt Erding hat ein Bürgertelefon für konkrete und allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet. Das Bürgertelefon (08122 58-1770) ist von 8 bis 17 Uhr, auch am Wochenende, erreichbar.

Für Verdachtsfälle bleibt die Anweisung der vergangenen Tage weiterhin bestehen:

Sie sollen sich telefonisch mit dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst mit der Nummer 116 117 in Verbindung setzen.

Blutspendetermine des Bayerischen Roten Kreuzes

Spenderservice

Alle Blutspendetermine und weiterführende Informationen für Spender und an der Blutspende Interessierte, beispielsweise zum kostenlosen Gesundheitscheck, sind unter der kostenlosen Hotline des Blutspendedienstes 0800 11 949 11 zwischen 8.00 und 17.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com im Internet abrufbar.

 

Krisendienst Psychiatrie - wohnortnahe Hilfe in seelischer Not

0180 / 655 3000, täglich rund um die Uhr:

In seelischen Krisen und psychiatrischen Notlagen können sich die Bürgerinnen und Bürger an den Krisendienst Psychiatrie wenden.

Auch für seelisch belastete Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern hat der Krisendienst Psychiatrie ein offenes Ohr 

Die Leitstelle des Krisendienstes Psychiatrie ist von 0 bis 24 Uhr erreichbar an 365 Tagen im Jahr. Der Krisendienst berät alle Menschen, die selbst von einer Krise betroffen sind, sowie Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld. Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de

Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes hören zu, fragen nach und klären mit den Anrufern gemeinsam die Situation. Sie vermitteln den Betroffenen wohnortnahe Hilfeangebote wie persönliche Beratung, ambulante Krisenhilfe oder – bei Bedarf – ambulante fachärztliche oder stationäre Behandlung. Wenn bei schweren Krisen eine Klärung vor Ort nötig ist, stehen mobile Einsatzteams für Hausbesuche zwischen 9 und 21 Uhr (werktags) sowie 13 und 21 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen) bereit. Mobile Einsätze gibt es derzeit nur für Betroffene ab dem Alter von 16 Jahren.

Die aufsuchenden Dienste liegen in der Verantwortung der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege. Netzwerkpartner sind in den Landkreisen des Münchner Landes der Caritasverband für München und Freising, die örtlichen Caritaszentren, die Innere Mission München sowie der Evangelische Diakonieverein Starnberg. Dort sind jeweils die Tagdienste für den Krisendienst sowie die aufsuchenden Dienste wochentags von 16 bis 21 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen (AWF) von 13 bis 21 Uhr angesiedelt. Partner für die aufsuchende Hilfe in Rufbereitschaft ist des Weiteren die Gesellschaft zur Förderung des Krisendienstes Psychiatrie in Oberbayern. 

Pro Monat erreichen die psychiatrische Soforthilfe rund 2.300 Hilfegesuche aus ganz Oberbayern. Der Krisendienst Psychiatrie wird vom Bezirk Oberbayern finanziert und arbeitet in enger Kooperation mit den regionalen Sozialpsychiatrischen Diensten. Die Beratung ist für die Anrufer kostenfrei; es entstehen nur geringfügige Telefonkosten (0,20 €/Anruf Festnetz; Mobilfunk max. 0.60 €/Anruf). 

Wenn Sie also in einer Krise nicht mehr weiter wissen, rufen Sie an. Je eher, desto besser! Denn mit fachkundiger Begleitung lässt sich fast jede Krise leichter meiste

Für Trauernde im Landkreis Erding

 

Wie tief dein Kummer auch sein mag, du bist nicht allein. Andere haben Ähnliches erlebt und werden die Last mit dir tragen, wenn du sie nur lässt. Gib ihnen Gelegenheit dazu.

- Amy Hillard Jensen -

 

 

 

Trauergruppen in Erding

Geleitete Trauergruppe 14-tägig von November bis März
Trauercafé: Jeden 3. Samstag im Monat von 15.00-16.30 Uhr
Kontakt: Christopherus Hospizverein Erding e.V., Tel. 08122 901683 

 

Trauergruppen für Kinder (6-10 Jahre und 11-15 Jahre)

Kontakt: Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landkreises Erding, Tel. 08122 8920530

 

Selbsthilfegruppe für verwaiste Eltern

trifft sich jeden 3. Freitag alle zwei Monate im Gasthof Kandler in Notzing.
Kontakt: Angelika Hauser, Tel. 0811 3658

 

Alle Gruppen sind kostenfrei.

 

Im nachstehenden Verzeichnis finden Sie einige Adressen

Soziale Beratung

  • Monika Schwarzenböck
  • 08161 147290

Beratung nach Tot- und Fehlgeburt

  • 0800 1110111
  • 0800 1110222
  • 089 48088990