Winterdienst in der Gemeinde

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    die kalte Jahreszeit ist angebrochen und die Witterung wird sicherlich in absehbarer Zeit zu Verkehrsbehinderungen führen. Unser Bauhof ist bemüht, die Gemeindestraßen so gut wie möglich für den Verkehr freizuhalten, damit möglichst wenige Behinderungen auftreten und Unfälle vermieden werden. Hierbei sind wir allerdings auch auf Ihre Mithilfe angewiesen.

    Wir bitten Sie, bei drohendem Schneefall oder aufziehender Glätte Ihre Fahrzeuge so zu parken, dass der Winterdienst nicht behindert wird (z.B. in Kreuzungen). Sie helfen uns damit in Ihrem eigenen Interesse, unser Straßennetz für den Verkehr freizuhalten.

    Wir dürfen darauf hinweisen, dass eine Räum- und Streupflicht für die Gemeinde nur an ver­kehrsreichen und zusätzlich gefährlichen Straßenabschnitten besteht. Die Gemeinde ist wei­terhin bemüht, auch Nebenstraßen für den Verkehr freizuhalten. Nebenstraßen, deren Be­fahrung durch parkende Autos behindert werden, können aber – um Schäden an Gerät bzw. parkenden Autos zu vermeiden – nicht angefahren werden.

    Bitte haben Sie auch Verständnis, dass bei anhaltendem Schneefall nicht immer alle Straßen zeitgleich geräumt werden können. Vorrangig ist, den Verkehr auf den Hauptverkehrs- und Durchgangsstraßen aufrecht zu erhalten.

    Im Übrigen erinnern wir an die Sicherungspflicht der Anlieger für die an die Grundstücke angrenzenden Gehbahnen, die in der „Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und Sicherung der Gehbahnen im Winter vom 05.10.2006 geregelt ist“.

    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

    Pamela Kruppa
    Erste Bürgermeisterin

     

    Alle Nachrichten