Öffentliche Grundsteuerfestsetzung 2023

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 29.03.2016 die Hebesätze für die Grundsteuer A und Grundsteuer B auf 320 v.H. ab dem Kalenderjahr 2016 festgesetzt. Diese Hebesätze sind unter Vorbehalt einer Änderung auch für das Kalenderjahr 2023 gültig. Gegenüber dem letzten Grundsteuerbescheid ist damit keine Änderung der Hebesätze eingetreten, so dass keine Grundsteuerbescheide für das Kalenderjahr 2023 erstellt werden.
Durch diese öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2023 in der zuletzt verlangten Höhe festgesetzt.
Sollten sich die Messbeträge im Einzelfall ändern, werden neue Grundsteuerbescheide erstellt.
Die Grundsteuer 2023 ist mit den festgesetzten Beträgen und Fälligkeiten, die in dem zuletzt gestellten Grundsteuerbescheid angegeben sind, zu überweisen. Wenn ein SEPA-Latschriftmandat vorliegt, werden die Beträge abgebucht.
Mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Gegen diese Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch eingelegt oder unmittelbar Klage erhoben werden.

Gemeinde Moosinning, d. 20.01.2023

Georg Nagler, Erster Bürgermeister

Grundwassermessstelle für Ersatzneubau Oberbachern-Ottenhofen

Ab dem 1. Februar 2023 finden in den Bereichen der geplanten Maststandorte für den Ersatzneubau Oberbachern-Ottenhofen Baugrunduntersuchungen statt. Einzelne Kernbohrungen werden zudem als Grundwassermessstelle (GWM) ausgebaut, um Rückschlüsse über den Wasserdruck und die Grundwassertiefe zu gewinnen. In Ihrer Gemeinde handelt es sich um zwei Grundwassermessstellen.

Grundwassermessstellen können je nach Standort als Unter- oder Oberflur-Ausbau realisiert werden. Die Grundwassermessstelle bleibt für circa ein Jahr bestehen. In dieser Zeit wird die Höhe des Grundwasserspiegels durch physische Messungen bestimmt. Ein Pegelschreiber führt zudem automatisierte Messungen durch.

Einzelheiten entnehmen Sie nachstehenden Dateien.

Ersatzneubau Oberbachern-Ottenhofen: Kartierungsarbeiten

Ab dem 20. Februar 2023 finden in den Gemeinden entlang der Bestandsleitung Oberbachern-Ottenhofen sowie im Bereich der Trassenkorridore weitere Kartierungsarbeiten statt. Die Arbeiten werden vom Umweltplanungsbüro FROELICH & SPORBECK sowie deren Nachunternehmen durchgeführt und dauern voraussichtlich bis 31. Juli 2023 an.